Vier Schlüsselkriterien für profitables Cloud Mining

Während Bitcoin aktuell seine Volatilität zeigt und daran arbeitet, wieder die 8.000 USD-Marke zu durchbrechen, hoffen Investoren auf der ganzen Welt auf einen neuen Bullrun. Die Massenmedien spekulieren auf sich abzeichnende Krypto-ETFs, auf Scharen von institutionellen Investoren, die auf den Markt kommen und auf eine weit verbreitete Blockchain-Technologie, die in das alltägliche Leben integriert wird. Ein neu aufflammendes „Bitcoin-Fieber“ liegt in der Luft. Grund genug, die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der besten Cloud-Mining-Website zu bewerten.

Das Schlüsselproblem ist die Rentabilität der Plattform für Cloud Mining. Für die Bewertung müssen wir vier Faktoren berücksichtigen: 

Hash-Rate im Cloud-Mining

Zunächst müssen Sie die Leistung ermitteln, die Sie pro Sekunde erhalten wollen, d. h. die geschätzte Anzahl von Terra Hashes pro Sekunde (bzw. Billionen von Hash-Werten pro Sekunde), die das Bitcoin-Netzwerk ausführt. Sie sollten darauf achten, dass Mega- und Giga-Hashes sich von Terra-Hashes unterscheiden. Daher ist es wichtig zu wissen, was die Einheiten bedeuten.

Wenn ein potenzieller Cloud-Mining-Anbieter die Hardware weltweit in verschiedenen Rechenzentren, mit niedrigeren Stromkosten und einer Regierung mit einer loyalen Haltung gegenüber der Krypto-Industrie platziert, ist dies ein weiterer Vorteil, um das Risiko von Ausfällen oder eines Energiemangels zu reduzieren.

Sicherlich sollte der Einstiegspreis für potenzielle Cloud Miner auch fair sein. Zum Beispiel bietet Hashtoro.com 10 TH / s für 400 Euro, die eine gute Benchmark sein können.

Mining-Schwierigkeit

Der Schwierigkeitsgrad misst, wie schwer es ist, den nächsten Block zu erzeugen. Dies wird im Englischen auch als Difficulty bezeichnet. Die Difficulty liegt aktuell bei ungefähr 6,4 Milliarden, d .h. die Wahrscheinlichkeit den nächsten Block auf Anhieb zu erzeugen liegt bei 1:6,3 Milliarden. Die Schwierigkeit wird regelmäßig angepasst.

Kryptowährungspreis

Dies ist ein sehr wichtiger Faktor für die Bewertung der Rentabilität von Cloud-Mining. Je höher der Preis einer Kryptowährung ist, desto besser ist es für den Miner.

Einige Anbieter verwenden eine Diversifizierung beim Mining. Zum Beispiel verwenden sie die drei größten Kryptowährungen (LTC, BTC und Ethereum) in gleichen Anteilen, um das Risiko zu verteilen. Weiterhin war es Anfang des Jahres sehr profitabel, Ethereum und Litecoin zu minen, aber als ihre Preise fielen, wurde es lukrativer, Bitcoin zu minen.

Das lokale System bestimmt, welche Währung im Moment am Profitabelsten ist und wechselt dynamisch zwischen den Währungen. Am Ende des Tages wird aber eine bestimmte Währung gegen eine andere Währung ausgetauscht, wenn der Kunde diese für das Cloud Mining ausgesucht hat.

Cloud-Mining-Vertragslaufzeit

Sie müssen bei der Auswahl des Vertrages auch den Zeitraum berücksichtigen, in dem Sie Ihre Investitionen zurückerhalten.

Der Mindesteinsatz des Cloud-Mining-Dienstes kann bei bis zu 20 Euro starten. Es kann jedoch profitabler sein, einen Jahresvertrag für 100 TH zu unterzeichnen. Im Fall von Bitcoin bedeutet dies, dass die Amortisationszeit weniger als ein Jahr beträgt: Sie erhalten den Vertrag für 6.000 USD und minen 1,71 Bitcoin, was derzeit rund 8.000 USD sind.

ÜBER DEN AUTOR
Alexander Petersons Alexander Petersons ist Produktdirektor des Cloud-Mining-Dienstes Hashtoro.com, IT-Spezialist und Serienunternehmer. Er begann seine berufliche Karriere in kleinen IT-Unternehmen in Europa und wechselte dann für einige Jahre nach Amerika und arbeitete an der Entwicklung von mobilen Prozessoren für den Telekommunikationsausrüster Qualcomm (USA). Seit 2012 arbeitet er mit einem Team von Gleichgesinnten daran, eine eigene Kryptowährung zu schaffen. Außerdem ist er Krypto-Enthusiast, Autor von IT-und Blockchain-Fachartikeln. Seine Bildung genoss er auf der Riga Technical University und Cass Business School (Großbritannien) und erhielt dort den MSc in Corporate Finance.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

The post Vier Schlüsselkriterien für profitables Cloud Mining appeared first on Coin Hero.

Original source: https://coin-hero.de/vier-schluesselkriterien-fuer-profitables-cloud-mining/

Enter your Email Address