Grayscale Investment legt Protfolio offen – Bitcoin auf 1, Ethereum Classic zweitgrößtes Investment

Eine der größten Kryptowährungs-Investmentfirmen mit 1,5 Milliarden US-Dollar an Krypto-Kapital, Grayscale Investment, hat kürzlich ein Update zu seinen Kryptowährungsbeständen geteilt. 

Grayscale Investments, das zur Digital Currency Group von Barry Silbert gehört, hat acht Kryptofonds im Portfolio, deren Hauptziel institutionelle und akkreditierte Investoren sind. Über Twitter teilte das Unternehmen mit, dass es aktuell über 1,5 Milliarden US-Dollar an Kryptowährungen verwaltet und damit 0,1 Milliarden mehr als noch im Juli.

Wenig überraschend ist, dass Bitcoin das bei weitem größte Investment ist, mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 1,38 Milliarden. Die Nummer zwei der Liste ist dafür umso verunderlicher. Dies ist nämlich nicht Ethereum, sondern Ethereum Classic mit 90 Millionen US-Dollar. Als nächstes in der Liste folgen Zcash mit 24 Millionen Dollar, Ethereum mit 18 Millionen Dollar, Bitcoin Cash mit 10 Millionen Dollar, XRP mit 5 Millionen Dollar und Litecoin mit 0,5 Millionen Dollar.

https://platform.twitter.com/widgets.js

Laut Grayscale sind 56% der Kundschaft institutionelle Investoren. Der Rest verteilt sich auf akkreditierte Personen mit 20%, Rentenkonten mit 16% und „Family Offices“ mit 8%. Der Bericht enthüllt weiter, dass das Bitcoin Investment seit Gründung im Jahr 2013 um 4.107,1% gestiegen ist, 59,8% in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018.
//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Der Ethereum Classic Fonds hat seit seiner Einführung einen Anstieg von 270,3% verzeichnet. ETC kann aktuell von einer Reihe von Schlagzeilen profitieren. Die amerikanische Zero-Fee-Trading-App Robinhood hatte am Montag die Unterstützung von Ethereum Classic angekündigt, nur einen Tag bevor Coinbase, ETC auf seiner Coinbase Pro-Plattform listete.

Infolgedessen überholte Ethereum Classic kurzzeitig Tron (TRX) und Monero (XMR) im Ranking nach Marktkapitalisierung und hat sich vom 13. auf den 11. Platz vorgeschoben. Allerdings währte dieser Sprung nur kurzzeitig, da ETC mittlerweile wieder auf den 13. Platz abrutschte.

Zum Redaktionszeitpunkt kann ETC eine Marktkapitalisierung von 1,35 Mrd. Euro mit einem Preis von 13,10 Euro vorweisen. Innerhalb der letzten 24 Stunden ist der Preis von ETC um 0,61% gesunken. Über die vergangenen 7 Tage kann ETC, im Gegensatz zum restlichen Kryptomarkt allerdings einen Kursgewinn von 3,7% verzeichnen. 

baseUrl = „https://widgets.cryptocompare.com/“;
var scripts = document.getElementsByTagName(„script“);
var embedder = scripts[ scripts.length – 1 ];
var cccTheme = {„General“:{„borderColor“:“#005689″,“showExport“:true},“Tabs“:{„borderColor“:“#e5e5e5″,“activeBorderColor“:“#005689″},“Chart“:{„fillColor“:“#e5e5e5″,“borderColor“:“#666666″}};
(function (){
var appName = encodeURIComponent(window.location.hostname);
if(appName==““){appName=“local“;}
var s = document.createElement(„script“);
s.type = „text/javascript“;
s.async = true;
var theUrl = baseUrl+’serve/v3/coin/chart?fsym=ETC&tsyms=EUR,CHF,USD,GBP,CNY‘;
s.src = theUrl + ( theUrl.indexOf(„?“) >= 0 ? „&“ : „?“) + „app=“ + appName;
embedder.parentNode.appendChild(s);
})();


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

The post Grayscale Investment legt Protfolio offen – Bitcoin auf 1, Ethereum Classic zweitgrößtes Investment appeared first on Coin Hero.

Original source: https://coin-hero.de/grayscale-investment-legt-protfolio-offen-bitcoin-auf-1-ethereum-classic-zweitgroesstes-investment/

Bitcoin Core Entwickler enthüllt „kritische Bitcoin Cash Schwachstelle“

Coincierge.de – Aktuelle Krypto-News

Der Bitcoin Core Entwickler Cory Fields enthüllte am 25. April 2018 eine kritischen Bitcoin Cash Schwachstelle, die er anonym meldete, wie er heute bekannt gab. Die Schwachstelle hätte dazu führen können, dass Bitcoin Cash nicht mehr sicher hätte transferiert werden können. Aber keine Angst. Die Sicherheitslücke wurde am 07. Mai 2018 geschlossen.   Nur Bitcoin […]

Der Beitrag Bitcoin Core Entwickler enthüllt „kritische Bitcoin Cash Schwachstelle“ erschien zuerst auf Coincierge.de | Bitcoin-Blog | Coincierge.de | Bitcoin-Blog – .

Original source: https://coincierge.de/2018/bitcoin-core-entwickler-enthuellt-kritische-bitcoin-cash-schwachstelle/

Goldman Sachs CEO: „Es ist arrogant, Kryptowährungen zu leugnen.“

Coincierge.de – Aktuelle Krypto-News

Die Stimmung an der Welt Street verändert sich. Immer mehr Unternehmen interessieren sich für Kryptowährungen. Vor einigen Tagen teilte Goldman Sachs CEO Lloyd Bankfein in einem Interview seine Gedanken zu Kryptowährungen.   Kryptowährungen könnten die Evolution des Bargeldes sein Blankfein meinte, dass die Kryptowährungen die Fiat-Währungen ersetzen könnten, genau wie die Fiat-Währungen die durch Rohstoffe […]

Der Beitrag Goldman Sachs CEO: „Es ist arrogant, Kryptowährungen zu leugnen.“ erschien zuerst auf Coincierge.de | Bitcoin-Blog | Coincierge.de | Bitcoin-Blog – .

Original source: https://coincierge.de/2018/goldman-sachs-ceo-es-ist-arrogant-kryptowaehrungen-zu-leugnen/

Coinex Mining

Coinex Mining Einführung

In diesem Betrag geht es um das Thema Coinex Mining. Die Handelsplattform Coinex für Kryptowährungen bietet durch das Mining seines CET Tokens eine Beteiligung an den Umsätzen der Plattform. Durch das halten des Utility Token CET erhält man einen Anteil an 80% der Einkünfte aus Trading Gebühren des Unternehmens. Wie genau Coinex Mining funktioniert und wie Sie davon profitieren, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Coinex Mining – CET Token

Beim CET Token handelt es sich um einen sogenannten Utility Token, diese Währung kann zur Zahlung der Trading Gebühren bei Coinex genutzt werden. Der Vorteil, Sie erhalten durch den Kauf mit CET Token ganze 50% Rabatt auf die anfallende Gebühr. Der Vorteil des Anbieters liegt auf der Hand, Sie zahlen im Grunde Ihre Gebühren im Voraus und dafür erhalten Sie dann schlussendlich einen Rabatt. Das Risiko beim CET Token besteht natürlich im Preis, dieser kann je nach Angebot und Nachfrage auch fallen oder steigen.

Kostenlos anmelden

10.000 CET Token für das Mining

Um sich für das Mining der CET Token zu qualifizieren, müssen Sie mindestens 10.000 CET Token besitzen und über die Lock Funktion in eine Art Staking geben.

Die Tokens sind dann für 24 Stunden gesperrt und erzeugen auch keine Dividende mehr. Sie erhalten so lange das Mining besteht, täglich Ihre Ausschüttung. Nach aktuellen Erfahrungswerten von Partnern lohnt sich das Mining im Augenblick noch mehr als der Ertrag aus den erzeugten Dividenden. Sie können die Token jederzeit wieder entsperren und verkaufen, die Entsperrung kann jedoch erneut 24 Stunden dauern.

Dividend Distribution

Durch das halten von CET Token werden Sie an den Umsätzen der Plattform in Form von Dividenden beteiligt. Das tolle, Sie erhalten diese in unterschiedlichen Coins, je nach gehandelten Volumen auf der Plattform:

Kostenlos anmelden

Wie Sie genau Tokens erhalten und welche Ergebnisse wir in unserem Test haben, das erfahren Sie in unseren beiden Videos:

Coinex Mining Anmeldung & erster Kauf

Coinex erste Ergebnisse

Wir sind gespannt auf Ihre Berichte rund um das Thema Coinex Mining.

Kostenlos anmelden

Der Beitrag Coinex Mining erschien zuerst auf Kryptomagazin.

Original source: https://www.krypto-magazin.de/coinex-mining/

White-Hat-Hacker findet Schwachstelle in der Ethereum-dApp Augur

Ein White-Hat-Hacker hat eine große Schwachstelle der dezentralen Prognosemarkt-Plattform Augur entdeckt, eins der am meisten verbreiteten dezentralen Anwendung (dApp), die auf dem Ethereum-Netzwerk läuft. Der Fehler hätte es einem Angreifer ermöglicht, betrügerische Daten in die Benutzeroberfläche von Augur einzuspeisen, was zu einem erheblichen Geldverlust seitens der betroffenen Benutzer hätte führen können. Die Schwachstelle wurde von […]

Original source: https://base58.de/white-hat-hacker-findet-schwachstelle-in-der-ethereum-dapp-augur/

IOTA: Interner Streit zwischen Mitbegründern wird veröffentlicht

Laut internen Nachrichten, die zwischen den Entwicklern von IOTA in einem Pastebin-Dokument veröffentlicht wurden, sind die beiden Mitgründer von IOTA, Dominik Schiener und Sergey Ivancheglo in einem internen Streit heftig aneinandergeraten.

Das Dokument beginnt mit einer Aussage, die Sergey Ivancheglo, zugeschrieben wird, dass er einem anderen Mitbegründer von IOTA, Dominik Schiener nicht mehr vertraue:

Ich informiere jeden, dass ich Dominik Schiener nicht mehr vertraue, und ich denke, er sollte die IOTA-Stiftung für die bessere Zukunft von IOTA verlassen.

Auf der anderen Seite sagte Schiener:

Viel Glück. IOTA wird einige ernsthafte rechtliche Probleme mit den Tokens der Berater und der bevorstehenden Steuerprüfung haben. Ich bin damit fertig. Ich bin damit fertig, bedroht zu werden. […] Wenn du verfeindet sein willst, lass uns kämpfen.

Zu den Hintergründen

Nachdem das Chat-Protokoll durchgesickert ist, hat IOTA eine offizielle Antwort veröffentlicht, die den Konflikt zu beenden scheint. In der Erklärung scheint das noch junge Startup zunächst eine Entschuldigung dafür zu suchen, was an Informationen nach Außen gedrungen bzw. dafür, was passiert ist.

„Während wir gerade lernen zu gehen, während wir prominente Unternehmen und Partnerschaften fördern, hat uns unser Engagement im globalen Rampenlicht dazu gezwungen, schnell zu lernen, wie ein börsennotiertes Unternehmen zu kommunizieren. Heute ist eine hitzige Diskussion zwischen den Gründern und dem derzeitigen Vorstand durchgesickert.“

Die Ursache des Konfliks ist, dass nach Aussage von Ivancheglo, die beiden IOTA-Mitbegründer Serguei Popov und Sergey Ivancheglo seit mehr als vier Monaten auf eine Vorstandssitzung warten, um als Vorstand für die IOTA-Stiftung offiziell nominiert zu werden. Dieser offenen Frage sei nicht genügend Priorität eingeräumt worden, sodass es versäumt wurde.//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Als die IOTA-Stiftung registriert wurde, entschieden sich, laut Stellungnahme, zwei der IOTA-Gründer, Serguei Popov und Sergey Ivancheglo, „aus Gründen des Timings und der Einfachheit“, dem Vorstand der IOTA-Stiftung zunächst nicht beizutreten. Bereits im März 2018 schlug David Sønstebø vor, dies zu korrigieren und die „fehlenden“ Gründer offiziell in den Vorstand aufzunehmen.

Da dies jedoch abhängig von einigen Änderungen der Satzung der gemeinnützigen deutschen gemeinnützigen Gesellschaft, der IOTA-Stiftung war und die erste konstituierende Sitzung des derzeitigen IOTA-Stiftungsaufsichtsrats nur für September 2018 geplant war, führte dies zu einer Vernachlässigung des Themas. Nach Monaten des Status Quo gipfelte das Thema dann in einer hitzigen Diskussion über den internen Slack, bei dem Ivancheglo, Dominik Schiener, bat, zurückzutreten.

In der Erklärung heißt es, dass Ivancheglos Ausbruch nur eine emotionale Reaktion auf die Situation war, die sich über Monate aufgebaut hatte.

In der Erklärung heißt es weiter, dass der derzeitige Vorstand beschlossen hat, die beiden fehlenden Gründer auf der Grundlage eines gegenseitig unterzeichneten Memorandum of Understanding in den Vorstand der IOTA Foundation aufzunehmen. Eine endgültige Entscheidung soll bis zum 10. August fallen.

Wie man die Situation selbst bewertet, bleibt jedem selbst überlassen. Aus unserer Sicht handelt es sich lediglich um eine hitzige Debatte, die in dem ein oder anderem Startup sicherlich bereits vorgekommen ist und nicht für die Öffentlichkeit gedacht war.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

The post IOTA: Interner Streit zwischen Mitbegründern wird veröffentlicht appeared first on Coin Hero.

Original source: https://coin-hero.de/iota-interner-streit-zwischen-mitbegruendern-wird-veroeffentlicht/

ETHBerlin nutzt ausschließlich Ethereum-DApps für das Hackathon-Event

Coincierge.de – Aktuelle Krypto-News

Rund 750 Hacker werden vom 7. bis zum 09. September in Berlin erwartet. Dieses Jahr möchten die Organisatoren die revolutionäre Technologie auf die Probe stellen. Maria Paula Fernández, eine der Organisatorinnen, meinte: Wenn wir eine funktionierende DApp haben, warum verwenden wir dann weiterhin die alten zentralisierten Closed-Source-Anwendungen? Nein zu Telegram, Ja zu Status für die […]

Der Beitrag ETHBerlin nutzt ausschließlich Ethereum-DApps für das Hackathon-Event erschien zuerst auf Coincierge.de | Bitcoin-Blog | Coincierge.de | Bitcoin-Blog – .

Original source: https://coincierge.de/2018/ethberlin-nutzt-ausschliesslich-ethereum-dapps-fuer-das-hackathon-event/

Microsoft veröffentlicht Ethereum Proof-of-Authority

Der Software-Riese Microsoft hat gestern still und heimlich ein neues Blockchain as a Service (BaaS)-Produkt vorgestellt, mit dem Unternehmen ein Ethereum-Blockchain-Netzwerk in nur wenigen Minuten erstellen und konfigurieren können, ohne den Proof-of-Work (PoW) von Ethereum zu verwenden. 

Wie gestern über den Microsoft Azure Blog bekanntgegeben wurde, bietet Microsoft einen Ethereum Proof-of-Authority auf Azure, der es Unternehmen ermöglicht, eine Ethereum-Blockchain, sowie Anwendungen darauf zu erstellen, die nicht auf dem Proof-of-Work (PoW)-Konsensusalgorithmus von Ethereum basieren und folglich kein Mining benötigen.

Microsoft erklärte auf dem Blog, dass das Produkt sehr großen Anklang fand und in zahlreichen Branchen bereits getestet wurde:

„Mit unserer Unterstützung von Ethereum auf Azure haben wir großartige Erfahrungen gesammelt. Die vorhandene Proof-of-Work-Lösung wurde Zehntausende Male in verschiedenen Branchen eingesetzt. Durch die umfangreiche Entwicklung unserer Plattform haben wir ein großartiges Feedback von der Community erhalten, das uns bei der Gestaltung unseres nächsten Ethereum-Ledgers geholfen hat. Ich freue mich die Veröffentlichung von Ethereums Proof-of-Authority auf Azure bekannt zu geben.“

Beim Proof-of-Authority hat jeder Konsensus-Node im Netzwerk seine eigene Ethereum-Identität. Im Falle ein Ausfall muss daher gewährleistet sein, dass das Mitglied seine Konsensbeteiligung nicht verliert. Um dies zu erreichen, hat Microsoft eine Abstraktion erstellt, die es jedem Konsensus-Teilnehmer ermöglicht, mehrere Nodes zu delegieren, die in seinem Namen laufen.
//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

In dem Blog-Beitrag heißt es, dass der Proof-of-Work ein Mechanismus ist, der „hervorragend in anonymen, offenen Netzwerken, in denen Wettbewerb um Kryptowährungen die Sicherheit im Netzwerk fördert“, funktioniert. Für private Netzwerke und Konsortien habe der „zugrunde liegende Ether jedoch keinen Wert“.

Das alternative Protokoll, der „Proof-of-Authority“ sei für „permissioned“ Blockchains (das Gegenteil von öffentlichen Blockchains) besser geeignet, da „alle Konsensus-Teilnehmer bekannt und seriös sind. Ohne Mining zu benötigen, ist der Nachweis effizienter und die byzantinische Fehlertoleranz bleibt erhalten.“

Des Weiteren soll der Proof-of-Authority von Microsoft Netzwerkadministratoren die Teilnahme an Chain-Voting ermöglichen. Hierfür stellt Microsoft eine integrierte dezentrale Anwendung zur Verfügung, die als „Governance-DApp“ bezeichnet wird und die Mitglieder des Konsortiums berechtigt, das Netzwerk zu steuern oder ihr Stimmrecht an andere zu delegieren.

proof of authority Ethereum
Quelle: https://azure.microsoft.com/en-us/blog/ethereum-proof-of-authority-on-azure/

Mit der Lösung soll eine völlig neue Palette von Anwendungen, wie elektronische Abstimmungen, Cloud-Speicher, Verträge mit Smart Contracts, Überwachung der Supply Chain und vieles mehr für Unternehmen in nur wenigen Klicks realisierbar werden.

Wie Investopedia berichtet, hat Kartik Mehrotra, Leiter der Geschäftsentwicklung bei IOTW, erklärt, dass „dies viele Aufgaben für Unternehmen erheblich vereinfachen und es ermöglichen wird, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren […]. Darüber hinaus wird diese Partnerschaft mit bestehenden und zukünftigen Unternehmens-Blockchains wie Vechain, Quorum, Hashgraph und R3 Corda konkurrieren.“


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsaussch

The post Microsoft veröffentlicht Ethereum Proof-of-Authority appeared first on Coin Hero.

Original source: https://coin-hero.de/microsoft-veroeffentlicht-ethereum-proof-of-authority/

IOTA Breaking News: Update zum internen Konflikt

Ein interner Slack-Verlauf der IOTA-Foundation ist heute am 08. August veröffentlicht worden, worin ein heftiger Streit zwischen den Gründern und dem aktuellen Vorstand entbrannt ist. Das gesamte Projekt steht auf dem Spiel. Jetzt gibt die IOTA-Foundation ein Update. Der IOTA-Kurs stürzt ab Der IOTA-Kurs erreicht sein Jahrestief mit 0,65 US-Dollar (Stand: 14:00). Von Montag auf Dienstag […]

Original source: https://base58.de/iota-update-zum-internen-konflikt/