Die Distribute Konferenz in Hamburg startet mit eigenem Token!

Um die Zeit zwischen den einzelnen Artikeln über neue Projekte zu Überbrücken, möchte ich heute eine lohnenswerte Konferenz in der meiner Meinung nach schönsten Stadt Deutschlands vorstellen (ich gebe zu, da ich ganz in der Nähe geboren wurde, bin ich etwas voreingenommen): Die Distribute Konferenz in Hamburg!

Auch die Distribute Konfernez geht dieses Jahr in die zweite Runde. Letztes Jahr war beispielsweise mein Onkel Florian als Speaker mit dabei und auch dieses Jahr sieht die Liste der Speaker vielversprechend aus. Aus der Blockchain Szene sind u.a Dash (Jan Heinrich Meyer), Lisk (Max Kordek), Sicos (Lennart Ante) und der Lead DApp Entwickler von Ethereum, Fabian Vogelsteller, mit dabei. Dieses Aufgebot wird durch Vertreter von Bosch, Kühne+Nagel, TUI, Enerchain und der Deutschen Bahn ergänzt. Vorgesehen ist, dass die Speaker über zwei Tage verteilt auf drei verschiedenen, parallel laufenden Tracks, vortragen:

  • Track A: Auf diesem Track dreht sich am ersten tag alles Rund um das Thema ICOs. Dabei erzählen hier auch etablierte Player über ihre Erfahrungen. Am zweiten Tag der Konferenz soll es dann primär um Blockchain & IOT und Blockchain & AI gehen. Dabei sol auch geklärt werden, was die Blockchain alles ermöglicht – und was sie nicht kann.
  • Track B: Hier geht es um die Blcokchain Integration in Banken. Gleichzeitig soll ein kurzer Einblick in die Regulation gegeben werden, auch hinsichtlich ICOs. Am Freitag wird dann an dieser Stelle das Thema Mobilität beleuchtet.
  • Track C: Am ersten Tag wird hier mit einem Blick in die Zukunft und eher technischen Themen gestartet. Beleuchtet werden u.a DAOs und Smart Governments. Am zweiten Tag geht es dann um die Tehmenfelder Logistik und Energie, beide extrem spannend für die Anwendung von Blockchain Technologie.

 

hhm_298465_960px
Der Campus der Bucerius Law School – Hier geht die Distribute dieses Jahr an den Start

 

Besonders spannend ist dabei der eigens für die Reihe der Distribute eingeführte Token. Das Token, welches unter dem Ticker DIST läuft ist im wahrsten Sinne ein Utility Token und kann rund um die Konfernez verwendet werden. Mit dem Token können im Vorfeld beispielsweise Jahresabbonements von Zeitschriften im Wert von 299 Euro (330 DIST) und Goodies erwordben werden. Auch auf der Konferenz werden verschiedene Services und Programme gegen den Token angeboten werden. Den Token muss man dabei nicht extra erwerben: Beim Kauf eines Tickets erhält man Token in einer 1:1 Ratio zum bezahlten Preis. Diese muss man via Email claimen.

Tickets gibt es ab 169 Euro und mit dem Code „ALTCS-2018“ sogar noch etwas günstiger!

-Lukas Fiedler

Original source: https://altcoinspekulant.com/2018/06/08/die-distribute-konferenz-in-hamburg-startet-mit-eigenem-token/

Enter your Email Address