Der Bitcoin Kurs und der ewige K(r)ampf

Das Bitcoin (BTC) Netzwerk benutzt den Proof of Work Konsens Algorithmus. Dafür wird große Rechenleistung von den sogenannten Minern genötigt, die mit spezieller Mining Hardware die Bitcoin Blöcke verifizieren. Das Bild zeigt eine Bitcoin Münzer auf einer Platine.

Die Überschrift unseres Berichts vom 15.05.2021 hätte ebenso gut auf die aktuelle Lage beim Bitcoin Kurs gepasst. Wie schon in den vorherigen Wochen streiten sich Bullen und Bären um die Vorherrschaft in der näheren Zukunft. Ein Tauziehen, das kein Ende nimmt. Es scheint jedoch bald ein Strick zu reißen. Wo ergeben sich bei einem möglichen Abverkauf gute Einstiegsmöglichkeiten? Dieser Frage gehen wir in dieser Analyse in den drei gewohnten Zeiteinheiten nach und betrachten außerdem das Volumenprofil der Unterstützungen.

Google AbonnierenSehr luftig unter dem Bitcoin Kurs

In den folgenden Charts wird das seitliche Volumenprofil eingeblendet. Dies visualisiert Unterstützungen und Widerstände in Form von blau-gelben Balken. Je größer dieser Balken ist, desto interessanter ist dieser Bereich als Unterstützung oder Widerstand für den Bitcoin Kurs. Um die wichtigen Zonen besser zu erkennen haben wir diese mit roten Linien eingegrenzt.

Wie entsteht jedoch das Unterstützungs- und Widerstandsvolumen? Im Prinzip so, wie jede markante Widerstands- und Unterstützungszone entsteht – durch viel Price Action in einer entsprechenden Zone. Dies bedeutet, dass sich der Kurs länger in diesem Bereich aufgehalten hat und dort viel gehandelt wurde. So auch beim Bitcoin Kurs.

Bitcoin Kurs

Eine dicke Widerstandszone über dem Bitcoin Kurs

Betrachten wir uns nun die tägliche Ansicht. Auch hier wurden die wichtigen Volumenbereiche mit roten Linien markiert. Wie zu erkennen ist, müsste sich der Bitcoin Kurs erst durch eine sehr große Widerstandszone kämpfen, bevor wieder freie Fahrt nach oben ist. Von ca. 32.400 Dollar bis hin zu 40.000 Dollar erstreckt sich diese Zone.

In Anbetracht des derzeit schwachen Verhaltens und des Unwillens der Bullen den BTC nach oben befördern zu wollen, stehen die Anzeichen eher auf Talfahrt. Die Mutter aller Kryptowährungen plätschert derzeit langsam nach unten, ohne nennenswerte Gegenwehr.

Bitcoin Kurs

Tiefer Timeframe, tiefere Kurse?

Auch in der von uns niedrigsten, betrachtetenn Zeiteinheit, dem 4-Stunden-Chart, werden stetig tiefere Hochs und tiefere Tiefs gebildet. Ein 1A Abwärtstrend. Es ist derzeit nicht zu erkennen, dass sich eine Umkehr beim Bitcoin Kurs abzeichnet.

Bitcoin Kurs

Du möchtest dir Wissen über die Technische Analyse aneignen, weißt jedoch nicht wo du anfangen sollst? Dann ist Tradementor, dem mehrmonatigen Mentoring von Cryptory, genau das Richtige für dich! Melde dich jetzt zu einem kostenlosen Vorab-Gespräch!

 

Bildquellen: Shutterstock, Tradingview

Analyse von: cryptory


Der Bitcoin Kurs und der ewige K(r)ampf erschien zuerst auf CryptoMonday – Decoding Blockchain

Original source: https://cryptomonday.de/der-bitcoin-kurs-und-der-ewige-krampf/

Enter your Email Address