Blockchain-Firma Paxos vermeldet 300 Millionen Dollar Serie D-Finanzierung

Paxos, die Firma hinter der gleichnamigen Blockchain-Infrastruktur-Plattform, hat den Abschluss einer Serie-D-Finanzierungsrunde bekannt gegeben

Paxos bestätigte gestern, eine Serie-D-Finanzierungsrunde in Höhe von 300 Millionen Dollar abgeschlossen zu haben, die von der Venture- und Growth-Equity-Investmentfirma Oak HC/FT angeführt wurde. An der Finanzierungsrunde waren noch weitere große Namen wie PayPal Ventures, Declaration Partners, Liberty City Ventures Senator Investment Group und Mithril Capital beteiligt. In den letzten sechs Monaten hat Paxos nun über 440 Millionen Dollar eingesammelt.

„Wir verkünden begeistert – wir haben 300 Millionen Dollar in unserer Serie D mit einer Bewertung von 2,4 Milliarden Dollar eingesammelt, was uns zu einem der am schnellsten wachsenden FinTech-Startups der Welt macht“, teilte das Unternehmen auf Twitter mit.

Die Blockchain-Firma hat bereits mit mehreren Unternehmenskunden zusammengearbeitet, die Krypto-Produkte anbieten wollen, und diesen bei der Entwicklung der notwendigen Infrastruktur und Dienstleistungen geholfen. Eine der herausragenden Partnerschaften ist die mit PayPal und seiner Tochterfirma Venmo. Paxos hat beiden Unternehmen mit seiner Technologie geholfen, Dienste zu schaffen, die ihren Kunden den Kryptohandel auf den Plattformen ermöglichen.

Société Générale und Revolut sind weitere Kunden, mit denen das Unternehmen zusammengearbeitet hat. Neben dem Aufbau der Infrastruktur bietet das Startup-Unternehmen auch andere Dienstleistungen an. Dazu gehören die Kryptobörse itBit, ein von Credit Suisse Gold übernommener Dienstleister für Aktienabwicklungen sowie die beiden Stablecoins Münzen PAX Gold und Paxos Standard, die durch Gold bzw. den US-Dollar gedeckt sind.

Das derzeit mit rund 2,4 Milliarden US-Dollar bewertete Unternehmen will die Mittel angeblich verwenden, um seine an Unternehmen gerichteten Infrastrukturprojekte zu fördern. Geplant ist außerdem, die Gelder durch die Verbesserung seiner Plattform in die Erweiterung des Geschäftsbetriebs zu investieren. Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die New Yorker Firma auch Übernahmen in Betracht zieht.

Paxos-Chef Charles Cascarilla verriet, die Firma wolle etwa drei bis fünf Kunden von der Größe PayPals an Bord holen. Im Gespräch mit The Block erklärte Carscarilla, das Unternehmen habe die Finanzierung aufgrund der vielen sich bietenden Gelegenheiten und der hervorragenden Leistung in den letzten Monaten sicherstellen müssen.

„Die Nachfrage nach unseren Unternehmenslösungen ist viel schneller gestiegen, als wir es hätten vorhersehen können.“

In der vergangenen Woche erhielt Paxos vom Office of the Comptroller of the Currency die bedingte Genehmigung zur Gründung einer nationalen Treuhandbank. Es heißt, dass das Unternehmen auch über den US-Markt hinaus schaut. Berichten zufolge hat sich die Firma um eine Lizenz für eine Niederlassung in Singapur und um grünes Licht von der Securities and Exchange Commission für die Registrierung als Clearingstelle bemüht.

The post Blockchain-Firma Paxos vermeldet 300 Millionen Dollar Serie D-Finanzierung appeared first on Coin Hero.

Original source: https://coin-hero.de/news/blockchain-firma-paxos-vermeldet-300-millionen-dollar-serie-d-finanzierung/

Enter your Email Address