Block.One investiert 10 Milliarden USD in neue Tochtergesellschaft

Die Tochtergesellschaft Bullish Global soll noch vor Ende des Jahres eine Kryptobörse eröffnen

Die von Thiel unterstützte Blockchain-Software-Firma Block.one stellte gestern Bullish Global vor. Die Tochterfirma ist mit 10 Milliarden Dollar an digitalen Vermögenswerten und Bargeld ausgestattet. Bullish Global wird als unabhängiges Tochterunternehmen arbeiten und sich auf die Einführung einer neuen Kryptobörse namens Bullish konzentrieren.

Das Unternehmen Block.one, Gründer der öffentlichen Blockchain EOSIO, bestätigte, dass es eine Finanzierung im Wert von 10 Milliarden Dollar an Land gezogen hat, um das Projekt zu ermöglichen. Mehrere Personen und Institutionen haben ihren Beitrag zu dieser Summe geleistet. Dazu gehören der milliardenschwere „Technopreneur“ Peter Thiel, Howard, Bacon, Richard Li, Christian Angermayer, die japanische Investmentfirma Nomura und Galaxy Digital von Mike Novogratz.

Der Deal sah auch vor, dass Howard, Thiel, Angermayer und Li leitende Positionen als Berater bei der Firma übernehmen werden.

Die Finanzierung umfasst eine Anfangsinvestition von Block.one in Form von 100 Millionen Dollar in bar, 164.000 Bitcoins im Wert von rund 9,7 Milliarden Dollar und 20 Millionen EOS-Token. Aus der Erklärung des Unternehmens geht hervor, dass die Investition durch eine externe strategische Finanzierungsrunde ergänzt wurde, die 300 Millionen US-Dollar einbrachte.

Die Kryptobörse, die zum Ende des Jahres starten soll, wird Anlegern die Kreditvergabe, Portfolio-Management und Market-Making-Dienste anbieten. Erreicht werden soll dies durch eine dezentrale Finanz-App, sodass keine Vermittlungsdienste von Banken erforderlich wären.

Die gestern veröffentlichte Pressemitteilung beschrieb die kommende Börse Bullish als „Blockchain-basierte Kryptowährungsbörse, die entwickelt wurde, um die Leistung, die Privatsphäre der Nutzer und die Compliance, die von der zentralen Orderbuchtechnologie angeboten werden, mit den vertikal integrierten Anwendungsvorteilen der dezentralen Finanz (DeFi)-Marktarchitektur zu kombinieren.“

In der Pressemitteilung wurde zudem erwähnt, dass die Börse die EOSIO-Blockchain zur Nachverfolgung von Transaktionen nutzen wird. Die Nachricht kommt einen Monat, nachdem Coinbase infolge einer NASDAQ-Listung an die Börse ging. Im Jahr 2018 hat Block.one für seine Blockchain mit einem Gesamtvolumen von 4 Milliarden Dollar das größte bisher aufgezeichnete Initial Coin Offering abgeschlossen. Die Leistung war umso bemerkenswerter, bedenkt man, dass der Anbieter zu der Zeit über kein Live-Produkt verfügte.

Ein Jahr nach Aufbringen der Summe musste Block.com 24 Millionen Dollar an die Securities and Exchange Commission zahlen, um sich wegen der Vorwürfe, ein unregistriertes ICO durchgeführt zu haben, zu vergleichen.

Der EOS-Kurs reagierte auf die Entwicklung mit einem Anstieg um fast 50 % und über 12,78 USD, als die Nachricht bekannt wurde. Derzeit wird der EOS-Token bei 13,19 USD gehandelt. In den letzten 24 Stunden entspricht dies CoinMarketCap-Daten zufolge einem Anstieg von 39,71 %.

The post Block.One investiert 10 Milliarden USD in neue Tochtergesellschaft appeared first on Coin Hero.

Original source: https://coin-hero.de/news/block-one-investiert-10-milliarden-usd-in-neue-tochtergesellschaft/

Enter your Email Address