Bitcoin testet erneut das Tief bei 9.200 USD: Bullen hoffen, am Wochenende das Kommando zu übernehmen

BTC/USD hat sich bisher zwar vielleicht nicht erholt, aber mit nur 19 % des gehandelten Angebots könnten die Preise steigen, sofern am Wochenende mehr Volumen kommt

Der Bitcoin gab am Freitagmorgen um fast 2 % nach, um seinen Wert näher an 9.200 USD zu bringen.

Der Top-Coin demonstrierte in den letzten 24 Stunden, dass eine Unterstützung über 9.600 USD zu starkem Widerstand wurde, denn ein Abschwung brachte den Bären Rückenwind und ließ die Preise sinken. Nachdem BTC/USD die Herausforderung meisterte, prüft das Paar nun eine mögliche Erholung, um einen Wert nahe der Marke von 10.000 USD zu erreichen.

In den morgendlichen Trades am Freitag fiel der BTC unter die Unterstützungslinie bei 9,400 USD und weiter unter 9.300 USD – der Tiefststand lag bei 9.229 USD. Zum Zeitpunkt des Schreibens wird notierte die führende Kryptowährung bei 9.330 USD, sodass der Verlust bei nur noch 1,36 % lag.

Im 4-Stunden-Chart hat sich der BTC-Preis unter die 100 und 50 SMA bei 9.394 USD und 9.415 USD nach unten orientiert. Wenn die Preise in späteren Geschäften unter 9.200 USD fallen, könnten Verkäufer im Wochenendhandel versuchen, das alles entscheidende Niveau von 9.000 USD zu durchbrechen.

Derzeit verharren Käufer bei 9.300 USD, um Bären keinen Schwung zu verleihen. Für Käufer der Kryptowährung hat sich ein Schlüsselindikator für kürzere Zeiträume mit dem Auftreten eines umgekehrten Kopf-Schulter-Musters gebildet – ein klares Signal für eine Rückkehr zur Aufwärtsdynamik.

Kurzfristig müssen Bitcoin-Bullen auf dem aktuellen Preisniveau die weitere Problematik stoppen, um ihren Vorteil nach oben zu sichern.

Screenshot der BTC/USD-Preisbewegung im Tageschart/Source: Yahoo Finance

Im oberen Bereich sollte der sofortige Widerstand bei 9.426 USD gemäß der Fibonacci 23,6 % im Wochen-Charts möglicherweise mit Leichtigkeit zu beseitigen sein. Danach streben die Bullen 9.619 USD an, was sowohl der SMA 100 als auch der Fibonacci 161,8 % im 4-Stunden-Chart sowie Tageschart unterstreichen.

Wenn Verkäufer spät in der Sitzung wieder den Markt betreten, werden die Bullen auf Unterstützungen bei zunächst 9.233 USD und danach weiter unten bei 9.137 USD angewiesen sein.

Die meisten Bitcoins werden als langfristige Investition gehalten

Laut einem Chainalysis-Bericht werden 60 % der bisher abgebauten rund 18,6 Millionen Bitcoins als langfristiges Investment gehalten. Nach Plattform-Angaben werden nur 19 % des gesamten Bitcoin-Angebots von Einzelhändlern aktiv gehandelt.

Während über 3,7 Millionen Bitcoins verloren gehen, wurden 11,4 Millionen seit Jahren nicht bewegt und lassen sich so als langfristige Investition qualifizieren. 3,5 Millionen oder rund 19 % des Angebots werden von Einzelhändlern bewegt. Inzwischen warten noch rund 2,4 Millionen Bitcoins darauf abgebaut zu werden.

Nur 3.5 Mio. Bitcoins werden aktiv gehandelt/Source: Chainalysis report

Zeitgleich erreichte die Zahl der Bitcoin-Adressen mit einem Bestand von mehr als 0,1 Bitcoins ein neues Allzeithoch. Laut der On-Chain-Analyseplattform Glassnode sind diese Geldbörsen – vorrangig hauptsächlich für Privatanleger – auf über 3 Millionen gestiegen.

The post Bitcoin testet erneut das Tief bei 9.200 USD: Bullen hoffen, am Wochenende das Kommando zu übernehmen appeared first on Coin Hero.

Original source: https://coin-hero.de/news/bitcoin-testet-erneut-das-tief-bei-9-200-usd-bullen-hoffen-am-wochenende-das-kommando-zu-uebernehmen/

Enter your Email Address