Bitcoin Kurs in der Retrospektive!

Bitcoin ist Blase, wann platz sie?

In der heutigen Ausgabe der wöchentlichen Analyse beschäftigen wir uns mit den aktuellen emotionsgeladenen Geschehnissen des Bitcoin Kurses. Panic-Sells, Diamond Hands und Musk vs. Saylor. Nur die kontroverse Diskussion Ende 2017 kann einigermaßen mit der aktuellen Situation mithalten. Diese Analyse versucht etwas Sachlichkeit in die hitzige Debatte zu bekommen. Auch hier betrachten wir uns den Bitcoin Kurs in drei verschiedenen Zeiteinheiten.

Google Abonnieren

Der komplette Longterm-Überblick

Bedingt durch mediale Hypes kommen frische Anleger in einen Markt. Egal, ob Krypto oder andere Assets. Diese bringen neues Kapital mit, welches die enormen Kursgewinne nur noch befeuert. Doch irgendwann werden Gewinne mitgenommen. So auch in diesem Monat wieder beim Bitcoin Kurs.

Gerade unerfahrene Händler steigen dann ein, wenn der Kurs sich schon wieder Richtung Süden neigt – und verlieren dadurch viel Geld. Jedenfalls dann, wenn sie vor lauter Panik wieder verkaufen aus Angst um ihr Investment. Dabei sind Investments eigentlich Geldanlagen, die man über Jahre hinweg plant. Ungeachtet eventueller minimaler Kursschwankungen. Schwankungen, die beim Bitcoin Kurs in der Regel volatiler und schneller ausfallen als bei anderen Assetklassen.

Bitcoin Kurs

Korrekturen beim Bitcoin Kurs

In der folgenden Grafik werden drei verschiedene Einbrüche im Bitcoin Kurs dargestellt. Keine Aktie, kein Edelmetall und auch nicht der Kryptomarkt ist vor Kursschwankungen sicher. Dies gehört zur Normalität im Marktgeschehen. Und gerade im Kryptomarkt sind Kursverluste von bis zu über 80% nichts seltenes. Schon in unserer Analyse vom 12.04.2021 warnten wir vor einem möglichen Kursabfall.

Gerade durch die newsgetriebene Emotionalität im Kryptomarkt kommt es immer wieder zu Panik-Verkäufen mit tief roten Zahlen. Viele der neuen Anleger legen sich vor ihrem Investment keinen Plan für den Ein- und auch nich für die Ausstiege zurecht. Doch genau das braucht es an der Börse: Pläne. Pläne für beide Richtungen.

Bitcoin Kurs

Bitcoin Kurs nach Corona

Die Kursexplosion seit des Corona-Crashs hat viele Neu-Investoren angelockt. Getrieben von Gier, auf der Suche nach Nervenkitzel oder als nettes Gimmick für den Side-Hustle. Es gibt viele Gründe für ein Investment im Kryptomarkt. Die nächste Grafik zeigt die Entwicklung im Bitcoin Kurs seit März 2020.

Gemessen vom tiefsten Punkt bis zum aktuellen All Time High waren es ca. 1.600% innerhalb eines Jahres. Und irgendwann kommt die Korrektur. Wo diese nun endet lässt sich nicht vorhersehen. Was man jedoch sehen kann sind Bodenbildungen und Umkehrformationen im Bitcoin Kurs.

Bitcoin Kurs

Wenn ihr dies Erlernen wollt, wie man gute Ein- uns Ausstiege findet, sein Risiko im Griff hat und eine stetig wachsende Community präferiert, dann meldet euch bei Tradementor – dem Mentoring für Trading und Investing von Cryptory.

 

Bildquellen: Shutterstock, Tradingview

Analyse von: cryptory


Bitcoin Kurs in der Retrospektive! erschien zuerst auf CryptoMonday – Decoding Blockchain

Original source: https://cryptomonday.de/bitcoin-kurs-in-der-retrospektive/

Enter your Email Address