Bitcoin Halving: Block Reward sinkt auf 6,25 BTC

Alle Jahre wieder… nicht ganz. Alle vier Jahre wieder findet das Bitcoin Halving statt. Nun bereits schon zum dritten Mal. Voraussichtlich am 13. Mai 2020 ist es soweit und der Bitcoin Block Reward der Miner für jeden gefunden Block reduziert sich von derzeit 12,5 auf 6,25 BTC.

Was passiert beim Bitcoin Halving

Alle 210000 Blöcke reduzieren sich die pro Block generierten Bitcoins um 50%. Am Anfang im Jahr 2009 waren es 50 BTC pro Block. Am 13. Mai wird ganz automatisch von 12,5 auf 6,25 BTC reduziert. Da ein Block ungefähr alle 10 Minuten generiert wird, geschieht jedes Halving ungefähr alle vier Jahre. Aus technischen Gründen sind es nie genau vier Jahre, als Faustregel funktioniert es aber. Für Grundlagen-Wissen empfehle ich z.B. diese Bücher.

Quelle. Verbleibende zu „minende“ Bitcoins nach dem Halving bzw. abflachende Inflationskurve. Rote Linie: BTC-Menge nach dem Halving 2020.

Warum gibt es das Bitcoin Halving?

Das Bitcoin Halving beschreibt die schrittweise Reduzierung des Block Rewards (Miner-Belohnung für das Finden der Blöcke). Das Bitcoin-Protokoll regelt diese Abnahme nach mathematischen und vorher vereinbarten Punkten. Die Regeln sind öffentlich einsehbar und von einen Einzelnen oder einer Minderheit (hier definiert mit <50% der Miner) nicht änderbar.

Betrachtet man das Bitcoin Whitepaper von Satoshi Nakamoto (Quasi die Originalquelle), so wird deutlich, dass das Bitcoin Halving hier gar nicht beschrieben wurde. Ob sich die generierte Bitcoin-Mege halbiert, verdoppelt oder gleich bleibt scheint in seinen/ihren Augen nicht relevant. Das eröffnet natürlich Raum für Spekulationen über das „Warum“.

Den generellen Nutzen von einem Block Reward hat Nakamoto aber erwähnt. Auch einige Erwähnungen über (Zentral)banken führen dazu, dass viele das Konzept der kontrollierten Geldmenge als Kritik gegenüber der damaligen Geldpolitik sehen (Bitcoin wurde 2009 im Kontext der Finanzkrise 2008 eingeführt). Eine kontrollierte Geldmenge, die durch die abflachende Inflationsrate begünstigt wird.

Welche Auswirkungen hat das Bitcoin Halving?

Das Bitcoin Halving führt dazu, dass die Bitcoin-Menge im Netzwerk langsamer und langsamer ansteigt. Steigt die Menge am Anfang noch sehr rasant, flacht der Anstieg nach wenigen Jahren immer mehr ab. Die dunkelrote Linie in der Grafik zeigt dies sehr schön. Nach 20 Jahren ist der Anstieg nur noch marginal und die Gesamtmenge von knapp 21.000.000 BTC ist fast erreicht.

Nach dem Halving im Mai 2020 sind 87,5% der Bitcoins generiert und die Inflationsrate beträgt nun 1,79% p.a. und schrumpft bis zum nächsten Halving auf ca. 1,69%. Eine Inflationsrate welche geringer ist als die vieler Nationalwährungen (*Hust* Bolivar in Venezuela) und auf einer Ebene mit den großen, stabilen Währungen der Industrieländer.

Führt das Bitcoin Halving zur Preisexplosion oder Verdoppelung des Bitcoinpreises?

Ob das Event des Bitcoin Halving am 13. Mai 2020 einen positiven Effekt auf den Bitcoinpreis hat, kann nicht genau gesagt werden. Ich weiß, das ist nicht die Antwort, die ihr erwartet habt. 😉 Es wäre reine Spekulation. Die Information über die abflachende Inflationsrate ist allen Teilnehmern bekannt, da öffentlich zugänglich.

Auch wenn die Bitcoin-Preisseite nicht abänderbar scheint, so gehört zur Preisfindung immer auch die andere Seite – meistens eine (National)währung wie Euro oder US Dollar. Denn fällt der Wert von Euro gegenüber den Wert von Bitcoin, so steigt der Preis von Bitcoin. Und tatsächlich wurde in den letzten Jahren immer wieder die Geldmenge ausgeweitet*. Im Umkehrschluss erhöht sich die Inflationsrate dieser Währungen. Doch leider ist dies auch kein Argument für einen Preisanstieg an genau diesem Tag, sondern vielmehr ein genereller Effekt.

Wie hat sich der Preis in den vorigen Bitcoin Halvings verhalten?

Schaut man sich diese Grafik des Bitcoinpreises an und schaut sich nur die Zeiten um das Bitcoin Halving an (1. von 50->25BTC: 28.11.2012 und 2. von 25->12,5BTC: 09.07.2016), so erkennt man, dass es am Tag des Halving keine signifikante Preiserhöhung bzw. Preisfall gab. Trotzdem scheint es eine Tendenz für einen größeren Preisanstieg in der Folge (einige Monate danach) zu geben. Jedenfalls würde ich behaupten, dass in der Vergangenheit die Wahrscheinlichkeit eines Preisanstieges nach einem Halving höher war, als die eines Preisfalls. Man muss hier aber sehr vorsichtig. Es handelt sich nur um zwei vergangene Events und das gleiche Verhalten für die Zukunft anzunehmen, würde ich als spekulativ bezeichnen. Dennoch eine nette Spielerei und Kaffeesatzleserei in Coronazeiten.

Wie ist eure Meinung? Was glaubt ihr wie sich der Bitcoinpreis im Rahmen des Bitcoin Halving entwickelt? Schreibt doch gerne dazu im Kommentarbereich!

*Ich möchte hier anmerken, dass dies ein komplexes Thema ist und ich hier sehr stark vereinfache.

Der Beitrag Bitcoin Halving: Block Reward sinkt auf 6,25 BTC erschien zuerst auf Kryptokenner.

Original source: https://kryptokenner.de/bitcoin-halving-2020-block-reward-reduziert/

Enter your Email Address