„Ein massiver Kryptowährungs-Superboom“.

Zwei große Ratgeber für Investoren spekulieren, welche Rolle Bitcoin in der aktuellen Wirtschaftskrise spielen wird, und welchen Einfluss das Halving auf den Preis haben kann. Die Prognosen sind so bullisch, dass es einem die Schuhe auszieht.

Dass Bitcoiner gerne mit wagemutigen Prognosen um sich werfen, ist bekannt. 50.000 Euro, 100.000 Euro, eine Million – die Schätzungen, wohin es mit dem Preis von Bitcoin geht, können gar nicht hoch genug sein.

Vor einiger Zeit hat sich auch ein Analyst der Bayerischen Landesbank solchen Prognosen angeschlossen, freilich, ohne allzu explizit zu werden. Nun gibt es weitere Voraussagen von Gesellschaften für Investment-Hinweisen, die beide an sich nichts mit Bitcoin zu tun haben, aber die dem Optimismus der Bitcoin-Gemeinschaft in nichts nachstehen. Wir haben uns zwei davon angeschaut.

„Bis zu einer Million Dollar je Bitcoin.“

Die erste Bericht ist von Realvision. Das ist ein Portal für Investoren, das regelmäßig Neuigkeiten und Berichte herausgibt. Laut der Selbstbeschreibung ist Realvision „ein Ort, an dem die erfolgreichsten Investoren der Welt ihre Gedanken darüber teilen, was in den heutigen Märkten passiert.“ Das Portal hat nun einen Bericht veröffentlicht, der analysiert, welche wirtschaftlichen Folgen die Corona-Krise haben wird, und welche Rolle Gold und Bitcoin dabei spielen.

Der Bericht singt über den größten Teil eines Krisen-Blues, der einen in Angst und Schrecken versetzen kann. Das Drama werde sich „wahrscheinlich in drei Akten abspielen“: erst die Panik, dann die Hoffnung – in einem der beiden Akte sind wir derzeit – und schließlich die Involvenz: „Die brutale Phase, die alles verändert, einschließlich des Systems selbst.“ Anschließend zeigt der Bericht viele Seiten mit Fakten und Schaubildern zum Coronavirus, sowie der Feststellung, dass es so vieles über das Virus und die Reaktionen der Regierungen gibt, das wir noch gar nicht wissen. Was ein sehr beunruhigender Fakt sei.

Klar sind aber die bisherigen wirtschaftlichen Folgen. Die Coronakrise ist „ohne Zweifel das größte ökonomische Ereignis der letzten 150 Jahre.“ In China fielen Zahlen zu Produktion und Konsum stärker als jemals zuvor, ähnlich in Australien und Japan. Europa „erlitt den stärksten Einsturz der Geschichte“, ebenso Großbritannien und die USA, wo sich die Arbeitslosenmeldungen über Nacht vervielfacht haben. Es gab noch niemals einen so heftigen, globalen Wirtschaftscrash. Und das, worauf es hinausläuft, ist noch gar nicht zu sehen. Die endgültige Panik stehe uns noch bevor. Der Autor des Berichts befürchtet, dass dies eine „Alles-Krise“ wird, in der nicht nur eine, sondern zahlreiche Blasen platzen und gleichzeitig Finanz- und Geldkrisen ausbrechen. Es droht die Kernschmelze des globalen Finanzsystems. Das Coronavirus ist nicht die Ursache, sondern der Auslöser: Die Nadel, die einen Luftballon zum Platzen bringt.

Schließlich kommt der Bericht unter dem Titel „Die Zukunft“ auch auf Bitcoin zu sprechen. Er sieht „die potenzielle Gefahr, dass unser Geldsystem sowie unsere Finanzarchitektur scheitern.“ Die einzigen Antworten, die darauf Sinn machten, seien Gold und Bitcoin. „Beide werden uns retten und wahrscheinlich reich machen.“ Gold könne in den kommenden Jahren um das Drei- oder Fünffache steigen. Bei Bitcoin sei es „eine komplett andere Geschichte.“ Die Kryptowährung könne im selben Zeitraum „bis zu eine Million Dollar“ je Coin erreichen. Denn Bitcoin sei „nicht nur eine Währung oder ein Wertspeicher. Es ist ein vollständig vertrauenswürdiges, verifiziertes, sicheres Buchungssystem für digitale Werte.“ Eine solche Krise, wie die, in der wir derzeit laut des Berichts schlittern, sei genau das, wofür Bitcoin gemacht sei.

Dieser Bericht stammt nicht, wohlgemerkt, aus der Feder einer Bitcoin-Organisation.

„Massiver Reichtum für Investoren“

Ebenfalls keine Bitcoin-Organisation ist Weiss Ratings. Weiss ist eine seit langem etablierte Gesellschaft zur Bewertung von Investments, die auch regelmäßig Berichte zu den verschiedensten Themen herausgibt. In einem der neuesten Berichte widmet sie sich dem bald anstehenden Halving von Bitcoin sowie dessen Auswirkungen auf den Preis.

Laut Weiss hat das Halving das Potenzial „einen historischen Bullenmarkt für Kryptowährungen zu entfesseln und Investoren massiven Reichtum zu bescheren.“ Das Ereignis werde einen „massiven Kryptowährungs-Superboom“ auslösen, „der Bitcoin und andere ausgewählte Coins zu neuen Allzeithochs schicken wird. Denn der Trigger für dieses Event ist direkt im Code. Keine Regierung, keine Organisation, und keine Gruppe von Individuen, egal wie mächtig oder reich sie sind, kann verhindern, dass dieser Knopf gedrückt wird. Und jedesmal zuvor, wenn dieses Ereignis geschah, hat es einen beispiellosen Bullenmarkt für Kryptowährungen ausgelöst.“

Das Halving ist also mittlerweile nicht nur in der engen Bitcoin-Szene ein historisches Ereignis. Seine Bedeutung strahlt auch auf die eher allgemeinere Finanzwelt aus. Ob sich die Mutmaßung, dass es Investoren einen unerhörten Reichtum einbringen wird, bestätigt, ist aber ebenso ungewiss, wie dass Bitcoin im Lauf der kommenden Jahre einen Wert von einer Million Dollar erreichen würde. Meiner Meinung nach sollte man sich, ob Bitcoiner oder Anlageberater, mit solchen Prognosen zurückhalten. Aber dass es sie gibt, und dass mittlerweile ernsthafte Investment-Berater genau das sagen, was früher nur einige Verrückte aus der Bitcoin-Szene gemunkelt haben – das kann man schon als ein gutes Zeichen verstehen.

Original source: https://bitcoinblog.de/2020/04/29/ein-massiver-kryptowaehrungs-superboom/

Exodus Wallet: Passives Einkommen mit Compound Finance

Das Multi-Asset Wallet Exodus hat diesen Monat Compound Finance in seine Desktop App integriert. Über Compound Finance kann der DAI-Token (ein Stablecoin, der den US Dollar abbildet) für dich Zinsen generieren. Die jährlichen Zinsen belaufen sich auf bis zu 8%, können aber je nach Angebot und Nachfrage schwanken.

Wie generiere ich passives Einkommen mit Exodus?

Um Compound Finance in Exodus nutzen zu können, muss zuerst die aktuelle Version von Exodus heruntergeladen werden. Es scheint zuerst nur auf der Desktop-Version und nicht auf mobilen Geräten nutzbar. Also, was benötigst du um loszulegen?

  1. Exodus in der aktuellen Version
  2. Eine beliebige Menge DAI im Exodus-Wallet (s. unten für Tipps)
  3. Eine geringe Menge ETH in der Exodus-Wallet (~0,02ETH)

In der Exodus Wallet klickst du auf „Settings“ bzw. „Einstellung“ und wählst den Tab „Personalize“ aus. Hier musst du die „App Navigation“ auswählen. Dann zurück im Hauptmenü wählst du Compound Finance in der Tableiste aus. Jetzt kannst du DAI in Compound Finance einzahlen und die Zinsen werden dir live zugestellt (Die Zinsen werden dir technisch gesehen pro Ethereum-Block alle 12-17sek gut geschrieben).

Deine DAI inkl. Zinsen kannst du dir jederzeit wieder auszahlen lassen. Da es sich bei der Interaktion mit Compound Finance um die Ausführung eines Smart Contracts handelt, wird bei jeder Ein- und Auszahlung eine kleine ETH-Gebühr, Gas genannt, fällig.

Tutorial von Exodus

Was ist Compund Finance?

Compound Finance ist ein autonomes, dezentrales Protokoll für Kreditvergabe auf der Ethereum Blockchain. Das Whitepaper beschreibt Compound sinngemäß:

„Compound ist ein Protokoll über die Ethereum-Blockkette, das Geldmärkte etabliert, die Pools von Vermögenswerten mit algorithmisch abgeleiteten Zinssätzen, basierend auf dem Angebot und der Nachfrage für die Vermögenswert. Anbieter (und Entleiher) eines Assets interagieren direkt mit dem Protokoll, verdienen (und bezahlen) einen variablen Zinssatz, ohne dass Bedingungen wie Laufzeit, Zinssatz oder Sicherheiten mit einer Peer- oder Gegenpartei.“

Compound Finance ist dementsprechend eine DeFi (Decentralized Finance) Applikation. Es steht damit konträr zu zentralisierten Verleih- und Stakinganwendungen auf Börsen wie Binance (Review), Kraken oder Poloniex.

Was ist DAI?

DAI (Multi-Collateral Dai) ist ein dezentrales, digitales Zahlungsmittel. Technisch gesehen ist DAI ein Token auf der Ethereum Blockchain. Dai ist als Stablecoin konzipiert und soll den US Dollar abbilden. Also 1 DAI ist immer ungefähr gleich 1 US Dollar. Hier kann mehr zur Funktionsweise von DAI nachlesen.

Tipps und Fazit

Compound Finance in der Exodus Wallet ist eine tolle Funktion, was vielen die Möglichkeiten von DeFi näher bringen kann. Es ist, wie Exodus sonst auch, extrem einfach zu benutzen. Das Kaufen bzw. Tauschen von DAI über die Build-In Exchange von Exodus ist ziemlich teuer (bei meinen Tests sind es gut 3% Gebühren). Daher folgender Tipp, um den Compound Finance wenigstens ein wenig profitabel zu nutzen.

Tipp: Kaufe DAI über eine Börse und transferiere es erst dann in dein Exodus Wallet. So sparst du bis 3% Gebühren.

Ansonsten bleibt es eine nicht rentable Spielerei. 😉

Der Beitrag Exodus Wallet: Passives Einkommen mit Compound Finance erschien zuerst auf Kryptokenner.

Original source: https://kryptokenner.de/exodus-wallet-passives-einkommen-compound-finance-dai/

Bitcoin durchbricht 8000 USD-Grenze

Die Bullen pulverisieren den nächsten Wiederstand Im Eiltempo durchbricht die Nr.1-Kryptowährung am Mittwoch die wichtige 8000 USD-Marke und sorgt damit für Furore bei den Anlegern. Das 3. Bitcoin Halving Event steht unmittelbar bevor und die Ausgangslage könnte kaum besser sein. Die alternativen Assets können den Windschatten des Bitcoins währenddessen für eigene Kurszuwächse nutzen. Wir blicken… Artikel ansehen

Der Beitrag Bitcoin durchbricht 8000 USD-Grenze erschien zuerst auf Kryptomagazin.

Original source: https://www.krypto-magazin.de/bitcoin-durchbricht-8000-usd-grenze/

Bitcoin Kurs explodiert und durchbricht 8.000 USD – Wie geht es vor und nach dem Halving weiter??

Bitcoin (BTC) Kurs Rakete

Der Bitcoin Kurs zeigt sich heute von seiner starken Seite. Der BTC Preis ist seit heute morgen um ca. 8% gestiegen und hat die magische 8.000 USD Marke durchbrochen. Das bedeutet, dass der Bitcoin Kurs nun wieder das Preisniveau von vor der Corona-Krise erreicht hat. Das ist ein ziemlich bullishes Zeichen. Zudem steht das Bitcoin Halving in den kommenden Tagen bevor, was vielleicht für einen weiteren Kursanstieg sorgen könnte.

Wie wird sich der Bitcoin Kurs bis zum Halving verhalten? Was passiert danach, Pump oder Dump?

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs zeigt sich bullish

Seitdem die Corona-Krise auch in den Kryptomarkt Einzug gefunden hat, hat der Bitcoin Kurs einen historischen Einbruch von über 50% an nur einem Tag erlebt. Der BTC Preis ist kurzzeitig auf bis zu 3.800 USD gefallen. Doch es blieb nur bei einem kurzen Drop. In den anschließenden Tagen ging es dann relativ schnell wieder bergauf und der BTC Kurs konnte sich zwischen 6.500 und 7.500 USD stabilisieren.

Viele haben bei der Corona-Krise den extremen Kurseinbruch genutzt, um ihre BTC Position weiter auszubauen. Dieses Ereignis hat aber viele Neulinge verschreckt und wohl auch zum Verkauf der ein oder anderen BTC geführt. Die erfahrenen Investoren, die sich bereits länger im Kryptomarkt bewegen, waren eher entspannt und nutzten die vielleicht letzte Chance, um BTC unter 4.000 USD zu kaufen.

Heute hat der Bitcoin Kurs die wichtige 8.000 USD Marke nach oben durchbrochen und wird aktuell bei ca. 8.350 USD gehandelt. Dieser starke Kursanstieg hat aber nicht nur Freude ausgelöst. Einige Investoren haben mit einem weiteren Kurseinbruch gerechnet und mit dem Bitcoin Kauf noch abgewartet. Nun jagen viele dem Bitcoin Kurs hinterher und steigen nun weitaus höher ein, als es noch vor zB. einer Woche noch möglich war. FOMO (Fear Of Missing Out) ist nun wieder allgegenwärtig.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Halving als Ursache?

Der Bitcoin Kurs Anstieg lässt sich aktuell nur durch das nahende Bitcoin Halving erklären. Zwar sind alle Halvings bis 2140 bekannt und für alle einsehbar, dennoch werden solche fundamentalen Events im Vorfeld oft eingepreist. Zudem zeigen die Google Suchanfragen, dass das Interesse in Bezug auf das Halving weiterhin steigend ist.

Google Trends Bitcoin Halving Interesse steigt anDas bedeutet natürlich nicht, dass alle, die nach Bitcoin Halving suchen, auch kaufen. Es zeigt aber, dass sich kurz vor dem Halving immer mehr Menschen mit dem Thema beschäftigen. Je nachdem auf welchen Artikel man stößt, wird auch vielen plötzlich klar, welche langfristigen Folgen dieses regelmäßige Event hat.

Es reduziert nachhaltig das Angebot an neuen Bitcoin auf dem Markt. BTC Miner werden in 12 Tagen nur noch die Hälfte der Block Rewards bekommen. Aktuell liegt der Block Reward bei 12,5 BTC. Nach dem Halving halbiert sich dieser auf 6,25 BTC. Somit entstehen pro Tag nicht mehr 1.800 BTC, sondern nur noch 900 BTC.

Pump oder Dump vor und nach dem Halving?

Es ist aktuell nur schwer zu sagen, ob das steigende Interesse sich auch bis zum Halving weiterhin positiv auf den Bitcoin Kurs auswirken wird. Jedoch haben uns die Bitcoin Halvings in der Vergangenheit gezeigt, dass der Preis vor dem eigentlichen Event stark zulegt.

Was danach passieren wird, ist in meinen Augen aktuell kaum absehbar. Dennoch ist davon auszugehen, dass am Tag des Halvings und noch Tage, Wochen oder sogar Monate danach es zu einer Korrektur kommen kann. Ganz nach dem Motto: „Buy the Rumors, Sell the News“. Zwar ist das Event bekannt, aber dennoch wird oft nach diesem Prinzip von den verschiedenen Marktteilnehmern agiert.

Wie weit und ob es überhaupt zu so einer starken Bitcoin Kurs Korrektur kommen wird, lässt sich aktuell nicht sagen. Dadurch, dass die meisten mit einem Kurseinbruch nach dem Halving rechnen, wird dieser Einbruch immer unwahrscheinlicher. Langfristig werden die aktuellen BTC Preis-Bewegungen keine signifikante Rolle spielen.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen

a.s-cta-h:hover {
color: #fff !important;
background-color: #000 !important;

}

Alle Kryptowährungen anzeigen

a.s-cta-hetoro-p:hover {
color: #fff !important;
background-color: #000 !important;

}

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie wird sich deiner Meinung nach der Bitcoin Kurs bis und nach dem Halving verhalten? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Telegram
Youtube

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.


Bitcoin Kurs explodiert und durchbricht 8.000 USD – Wie geht es vor und nach dem Halving weiter?? erschien zuerst auf CryptoMonday – Decoding Blockchain

Original source: https://cryptomonday.de/bitcoin-kurs-explodiert-und-durchbricht-8-000-usd-wie-geht-es-vor-und-nach-dem-halving-weiter/

Tezos verzeichnet 50% Anstieg innerhalb des letzten Monats – Starke Fundamentaldaten

Tezos (XTZ) ist in den letzten drei Tagen um 28 Prozent gestiegen und hat damit Bitcoin, das im gleichen Zeitraum um 11 Prozent gestiegen ist, deutlich übertroffen. Drei Hauptfaktoren sind für die starke Dynamik der Kryptowährung verantwortlich. Drei Faktoren, die den Preis von Tezos in die Höhe treiben, sind ein florierendes Ökosystem, das durch große more info…

Original source: https://coin-hero.de/news/allgemein/tezos-verzeichnet-50-anstieg-innerhalb-des-letzten-monats-starke-fundamentaldaten/

Täglich Coins geschenkt bei StakeCube – “Crypto faucet”

Wer von der Konzept des “Crypto faucet” noch nichts gehört hat, der kann die Umsetzung Live bei StakeCube erleben. Hierbei vereinbart der Anbieter, in diesem Fall StakeCube, einen Deal mit Masternode Anbietern, Minern oder Lending Services mit denen sie zusammenarbeiten. In diesem Deal stellen die externen Dienste eine gewisse Menge Coins oder eine tägliche Summe… Artikel ansehen

Der Beitrag Täglich Coins geschenkt bei StakeCube – “Crypto faucet” erschien zuerst auf Kryptomagazin.

Original source: https://www.krypto-magazin.de/taeglich-coins-geschenkt-bei-stakecube-crypto-faucet/

Bitcoin Kurs liefert bislang fehlendes bearishes Signal – steht der BTC Crash kurz bevor?

Bitcoin Kurs Münzen zerbrochen mit Candle Charts die nach unten zeigen

Willkommen zu meinem Update zu unserem letzten Beitrag über die Gefahr eines mögliches Bitcoin Kurs Crashes. Nach Abschluss des gestrigen Tages soll sich laut einer Analyse die Wahrscheinlich massiv erhöht haben, dass wir schon bald mit einem signifikanten Kurseinbruch beim BTC Kurs zu rechnen haben.

Woher diese neue Erkenntnis kommt?

Darauf werden wir heute und hier im Detail eingehen. Es wird also wie gewohnt spannend und dran bleiben lohnt sich wie immer! Viel Spaß mit der Bitcoin Kurs Analyse.

Achtung: Keine der in diesem Artikeln aufgeführten Formulieren stellen in irgendeiner Weise Handelsempfehlungen dar. Dieser und folgende Artikel dienen lediglich dem Informationsaustausch mit unserer Leserschaft. Weder CryptoMonday noch der Autor dieses Textes haftet für Verluste, die aufgrund von Handelsentscheidungen unserer Leser entstanden sind. DYOR!

Bitcoin Kurs Verlauf macht einen Crash wahrscheinlich

In der Bitcoin Kurs Analyse von Dienstag haben wir bereits darüber gesprochen, dass sich auf dem Bitcoin Chart eine Formation ankündigen könnte, die eventuell der Vorbote eines erneuten Bitcoin Kurs Crashes ist. Die Rede war von dem Chartmuster mit dem Namen steigender Keil oder im Englischen Rising Wedge, in dem der BTC Kurs sich aktuell zu bewegen scheint.

Am Dienstag fehlte allerdings noch die letzte Bestätigung für das Muster. Diese letzte Bestätigung wurde allerdings mit dem gestrigen Abschlusskurs auf dem Bitcoin Chart geliefert.

Genauer gesagt geht es dabei um den 5. Berührungspunkt mit einer den Trendlinien der Formation. Ein Rising Wedge gilt nämlich erst dann als bestätigt, wenn es insgesamt 5 Berührungspunkte zwischen dem Kurs und den Trendlinien aufweist. Dabei muss mindestens jeweils zweimal die untere und obere Linie berührt werden. Zusammen mit den typischen steigenden Trendlinien sind seit gestern alle Mindestvoraussetzungen für eine Rising Wedge Formation beim Bitcoin Kurs erfüllt.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs, Bitcoin Preis
Bildquelle: Bitcoin-Bude.de

Auch die Volumenentwicklung beim BTC Kurs entspricht dem typischen Verlauf bei einem Rising Wedge. Dort ist das Volumen nämlich zu Beginn der Formation typischerweise hoch und nimmt kontinuierlich bis zum Ausbruchspunkt ab. Erst bei einem Ausbruch aus der Formation kommt es wieder zu einem deutlichen Anstieg beim Volumen.

Laut der neuesten Analyse besteht damit bereits jetzt eine 74%ige Wahrscheinlichkeit, dass sich die Formation nach unten auflösen wird. Als Kursziel ergibt sich für den Ausbruch laut der Theorie ein Bitcoin Kurs von rund 5.400$.


Bybit Bitcoin Derivate TestHandel den Bitcoin Kurs mit einem Leverage von bis zu 100x und sichere dir zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$

Melde dich heute kostenlos auf Bybit an und sichere dir einen Bonus von bis zu 90$! Hier kannst du nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Die Anmeldung dauert keine 3 Minuten und ist vollkommen anonym. Überzeuge dich einfach selbst von einer der führenden Börsen auf dem Markt!  Jetzt kostenlos anmelden


BTC Kurs jetzt lieber direkt shorten?

Heißt das jetzt, dass man schnell seine Bitcoins verkaufen sollte oder am besten Bitcoin (BTC) sogar leer zu verkaufen?

Das heißt es natürlich nicht. Immerhin besteht rein statistisch gesehen nach wie vor eine 24%ige Wahrscheinlichkeit, dass das Muster nicht aufgeht. Zudem ist das Rising Wedge nicht der zuverlässigste Performer, sodass das Kursziel oft genug überhaupt nicht erreicht wird.

Es heißt auch nicht, dass der Bitcoin Kurs jetzt ins Bodenlose stürzt. Vielmehr ist hier eventuell noch einmal mit einer Korrektur zu rechnen, bevor der BTC Kurs anschließend einen neuen Aufwärtstrend beginnen kann.

In jedem Fall gibt die Formation Anlass genug, aktuell am Markt noch vorsichtig zu agieren und sich nicht von den derzeit steigenden Kursen blenden zu lassen. Für detaillierte Informationen zu der aktuellen Situation kannst du die Bitcoin Kurs Prognose lesen, die diesem Artikel als Grundlage gedient hat. Bitcoin Kurs Prognose aufrufen.

Möchtest du dich rechtzeitig am Markt positionieren?

Bist du noch auf der Suche nach einer Handelsplattform? Wir wollen dir gerne dabei helfen, die richtige Anlaufstelle für einen sicheren Handel mit Bitcoin zu finden. Solltest du dich also noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker befinden, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist,

dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Hier profitierst du von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Wenn du überzeugt bist, dann handle jetzt!

Bitcoin handeln

a.s-cta-h:hover {
color: #fff !important;
background-color: #000 !important;

}

Alle Kryptowährungen

a.s-cta-hetoro-p:hover {
color: #fff !important;
background-color: #000 !important;

}

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]


Bitcoin Kurs liefert bislang fehlendes bearishes Signal – steht der BTC Crash kurz bevor? erschien zuerst auf CryptoMonday – Decoding Blockchain

Original source: https://cryptomonday.de/bitcoin-kurs-liefert-bislang-fehlendes-bearishes-signal-steht-der-btc-crash-kurz-bevor/

Lightning vs. Liquid

Im Lightning-Netzwerk wächst die Anzahl der öffentlichen Kapazität wieder deutlicher. Schneller steigt allerdings die Anzahl an Bitcoins, die in Blockstreams Liquid-Netzwerk eingelagert sind. Die beiden Offchain-Lösungen konkurrieren miteinander. Ein Thema ist dabei auch die Privatsphäre. Lightning ist zwar an sich privater – doch wie zwei wissenschaftliche Paper zeigen, gibt es noch viele Angriffe gegen die Privatsphäre im Netzwerk.

Um das Lightning-Netzwerk wurde es in den letzten Monaten etwas still. Die erhoffte Massenakzeptanz bleibt vorerst aus, und das Offchain-Netzwerk scheint auch nicht, wie manchmal erwartet, Bitcoin zum Durchbruch als Zahlungsmittel verholfen zu haben. Immerhin hat vor kurzem der große vietnamesische Reiseanbieter future.travel neben anderen Krypto-Zahlungen auch Lightning akzeptiert. Geholfen hat dabei der Zahlungsdienstleister Neutronpay.

Eher optimistisch muten mittlerweile auch die Statistiken zum Lightning-Netzwerk an. Nachdem sowohl die Anzahl an Payment-Channels als auch die öffentlich sichtbare Kapazität des Netzwerks im April vergangenen Jahres einen vorläufigen Höhepunkt erreicht hatte, sanken die Werte rund ein halbes Jahr lang fortlaufend. Nun deutet sich eine Trendwende an. Waren Anfang November nur rund 811 Bitcoins im Lightning-Netzwerk, stieg die Anzahl mittlerweile wieder auf mehr als 950. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, dürfte Lightning in einigen Monaten seinen bisherigen Höchststand toppen.

Kapazität in öffentlichen Lightning-Channels nach Bitcoin Visuals. Die orangene Linie stellt die Kapazität in Bitcoin dar, die blaue in Dollar.

Deutlich rascher steigt allerdings eine andere Offchain-Lösung auf: Blockstreams Liquid-Sidechain. Schon im März hatte die Sidechain die Kapazität von Lightning knapp überholt. Im April ist sie noch einmal drastisch gestiegen und ist mit gut 2.000 Bitcoins auf der Sidechain – die sogenannten L-BTC – mehr als doppelt so hoch. Zwar sind die meisten Blöcke auf der Sidechain weiterhin eher leer. Aber die Nachfrage von Börsen und anderen Unternehmen scheint zu steigen. Ende März hat Blockstream bekanntgegeben, dass zehn weitere Partner der Liquid-Federation beitreten. Die meisten sind eher unbekannt, aber der Hardware-Hersteller Ledger sowie die P2P-Börse Hodl Hodl sind recht große Namen. Damit sind insgesamt 42 Unternehmen dem exklusiven Sidechain-Club beigetreten. Mit 166 „Assets“ – das meint vermutlich Token – möchte Liquid auch in Konkurrenz zu Ethereum treten, wo freilich etwa 100 oder 1000 Mal so viele Token hausen.

Anzahl existierender Liquidt-BTC nach Liquid.net

Damit stehen nun zwei Offchain-Lösungen in Konkurrenz zueinander. Lightning ist dezentraler, stärker Community-orientiert und löst das Skalierungs-Problem, indem es dessen Kern – die Blockchain – einfach umgeht. Liquid dagegen ist zentralisierter, entfernt die Erlaubnisfreiheit aus dem System und verschiebt das Skalierungsproblem lediglich auf eine andere Blockchain. Allerdings ist Lightning schwieriger zu benutzen und kann insbesondere bei größeren Beträgen nicht mit Liquid konkurrieren. Bei der Privatsphäre ist ein Vergleich schwierig. Liquid ist eine offen einsehbare Blockchain, die allerdings erlaubt, die in einer Transaktion übertragene Anzahl an Bitcoins durch „Confidential Transactions“ zu verschleiern. Lightning ist an sich sehr viel privater, weil es keine Blockchain mehr gibt, sondern die Transaktion nur dem Sender und Empfänger bekannt ist.

Allerdings haben zwei Paper gezeigt, dass die Privatsphäre bei Lightning dennoch angreifbar ist. Das erste Paper erschien Ende März mit dem Titel „An Empirical Analysis of Privacy in the Lightning Network„. Es zeigt mehrere Angriffe auf, um Informationen zu gewinnen, die im Lightning-Netzwerk eigentlich geheim bleiben sollten. Die Forscher haben diese Angriff zuerst in einer Simulation und dann im echten Netzwerk getestet. Zwei der Angriffe zielen darauf ab, die individuellen Guthaben von Payment-Channels zu erfahren, anstatt lediglich die öffentlich sichtbaren gesamten Guthaben. Weitere Angriffe enthüllen den Pfad von Zahlungen sowie Sender und Empfänger. Keiner der Angriffe funktioniert zu 100 Prozent, aber viele mit einer Erfolgschance von mehr als 50 Prozent.

Das zweite Paper erschien Anfang April. Dieses führt im Detail aus, wie ein Angreifer die individuellen Guthaben von Payment-Channels erfahren kann. Ihr Resultat ist, dass diese Guthaben nicht als privat zu erachten sind. Sie schlagen Methoden vor, um solche Angriffe zu verhindern. Zusammen zeigen die beiden Paper, dass Lightning nicht so privat ist, wie manchmal gesagt wird – aber auch, dass es möglich ist, Angriffe zu verhindern. Denn wenn das Lightning-Netzwerk Informationen enthüllt, die eigentlich privat sein sollten, ist dies kein inhärentes, systemisches Problem – sondern eines der Umsetzung. Dies jedoch verdeutlicht einmal mehr, dass das Netzwerk für offchain-Zahlungen weiterhin im Alpha- oder Betamodus ist: Es ist so neu, und führt so viele neue Konzepte und Methoden ein, dass es noch lange dauern wird, bis alles verstanden und entwickelt ist. Die Liquid-Sidechain, die in relativ vertrautem Territorium navigiert, hat es da einfacher.

Original source: https://bitcoinblog.de/2020/04/23/lightning-vs-liquid/

Analyst: Es ist unwahrscheinlich, dass XRP von einem anhaltenden Altcoin-Anstieg profitiert

Coincierge.de – Aktuelle Krypto-News

Trotz der Tatsache, dass in letzter Zeit alle Augen auf Bitcoin gerichtet sind, hat der Hype um XRP und anderen Altcoins in den letzten Wochen zugenommen. Immerhin hat Ethereum in den letzten Wochen eine extrem starke Rallye gegen BTC gestartet und aufgrund des institutionellen Kaufdrucks über Grayscale und positiver Fundamentalnachrichten eine Unterstützungsebene nach der anderen […]

Der Beitrag Analyst: Es ist unwahrscheinlich, dass XRP von einem anhaltenden Altcoin-Anstieg profitiert erschien zuerst auf Coincierge.de | Bitcoin-Blog | Coincierge.de | Bitcoin-Blog – .

Original source: https://coincierge.de/2020/analyst-es-ist-unwahrscheinlich-dass-xrp-von-einem-anhaltenden-altcoin-anstieg-profitiert/

Power Ledger führt blockchainbasiertes Mikronetz in Australien ein

Power Ledger stellt nach der Unterzeichnung eines Dreijahresvertrags mit dem Immobilienentwickler Nicheliving über 100 Grundstücke auf ein blockchainbasiertes Mikronetz. Das Blockchain-Startup Power Ledger hat sich mit dem Immobilienentwickler Nicheliving zusammengetan, um eine Mikronetz-Energiehandelsplattform für 100 Immobilien in Westaustralien einzurichten. Die am Mittwoch angekündigte Vereinbarung sieht vor, dass die Blockchainplattform von Power Ledger zunächst in 62 more info…

Original source: https://coin-hero.de/news/allgemein/power-ledger-fuehrt-blockkettenbasiertes-mikronetz-in-australien-ein/